Budgetierungsprozess schnell, sicher, übersichtlich und flexibel durch Einsatz des Moduls Corporate Planner©!
 
An der derzeit in den Unternehmen vorherrschenden Planungs- und Budgetierungspraxis
ist in den letzten Jahren vielfältige Kritik geäußert worden€ von Seiten der Wissenschaft aber auch von Unternehmensvertretern selbst. 

Die klassische Budgetierung wird als zu starr empfunden, um den Unternehmen als zielförderndes Steuerungsinstrument in einem durch ständigen Wandel und erhöhte Dynamik gekennzeichneten Unternehmensumfeld zu dienen.

Auch haben die Unternehmen gelernt, dass die alljährliche Planung einen hohen Ressourceneinsatz mit sich bringt und die Aussagekraft der Planwerte und ihre Anreizwirkung vielfältigen Einschränkungen unterliegt. (vgl. Controlling-Portal.de, 2016) 

Schwachstellen der traditionellen Budgetierung

Als wesentliche Kritikpunkte an der traditionellen Planung und Budgetierung werden insbesondere genannt:

Starre Fixierung auf die Geschäftsperiode, keine ausreichende Vorausschau in die
Zukunft, die Verknüpfung mit strategischen Zielen bleibt auf der Strecke, Vergangen-
heitsorientierung statt Zukunftsorientierung.

Ungünstige Aufwand / Nutzen Relation, umständliche und langwierige Abstimmungs-
prozesse und ein hoher Detaillierungsgrad erzwingen oft einen hohen Einsatz an
personellen Ressourcen.

Nicht nur im Controlling sondern auch in den beteiligten Fachabteilungen.

Geringe Halbwertzeit€ der Planung, kurz nach der Verabschiedung ist die Planung schon
wieder veraltet, dynamische Umfeldbedingungen verschärfen dieses Problem.

Anreizprobleme der Planungsprozess führt zu politischen Spielen mit persönlicher Bonus-
maximierung als Budgetierungsprämissen, Bestandswahrung statt Marktorientierung,
Planerfüllung anstelle von Reaktion auf Marktentwicklungen, Vernachlässigung nicht
monetärer Größen. 

Für eine bessere Darstellung der standardisierter Planungsinstrumente werden die
Planungsinstrumente in unserem Video Kurs Planung, Inbetriebnahme und Nutzanwen-
dung CP-Suite mit entsprechenden Kurzvideos untersetzt.
 

Grafik-Zeitreihenansicht

Bild: Grafische und Tabellarische Ergebnisübersicht (Budget) mit flexibler Zeitschiene
         aus der Planung mit Corporate Planner

 
Zusammengefasst wird also für die traditionelle Planung
und Budgetierung konstatiert:

 

Lee Lacocca
Sohn italienischer Einwanderer und
ist noch heute einer der wichtigsten Manager in der Automobilindustrie,
der für verschiedene amerikanische Unternehmen arbeitete

 

 

 
 

ROI
Link: Start Video
jetzt-hier-eintragen

Hohe Ressourcenbindung bei geringem Nutzen! Auch empirische Studien1,2 3 sprechen
hier eine deutliche Sprache: Bspw. benötigen 20 % der Unternehmen mehr als 4 Monate
zur Budgeterstellung. 

Controller geben an bis zu 50 % ihrer Kapazitäten für Planung und Budgetierung zu verbrau-
chen und auch Manager müssen mit bis zu
20 % ihrer Arbeitszeit zur Planung beitragen.
 
(vgl. Controlling-Portal.de, 2016)

Datenanalyse und Planung ist der Fokus in der Controlling Software €“schöne bunte Bilder
malen” können viele! Business Intelligence Controllinglösung mit einem vollständigem
Portfolio für das unternehmensweite Controlling aus einem Haus.
In Deutschland kann man das nur mit der CP-Software!

Bild: Planung mit integrierten Planungswerkzeugen einfach & genial!

Link: Download Insider Report
Link: Terminwunsch anfragen

jetzt-hier-eintragen

Sie wollen sich das gratis Video ansehen ...
10 Ultimative Gründe: Warum Sie gerade für die Planung die flexiblen Planungs-Werkzeuge der CP-Suite einsetzen sollten?
 

 

Wenn ja, bitte Ihre E-Mail-Adresse eintragen ...
 

 

Wir hassen Spammer auch.
Sie können sich jederzeit mit einem Klick austragen.
Wir geben Ihre E-Mail-Adresse nie an Dritte weiter!

BUTTON1.png

Beispiele für den Einsatz der integrierten Planungs-Werkzeuge.

Bottom-up-Planung und Top-down-
Planung. Individuelle Planungsmasken
und frei definierbare Planungsebenen.

Standardmodell zur Finanzplanung.

Integrierte Investitions- und Kreditplanung und automatische Forecast Planung.

Link: Terminwunsch anfragen