Controlling könnte doch mit 1.000`fach erprobter Controlling Software für Unternehmen so einfach sein, wenn da nicht ...

... oft das professionelle Einführungskonzept für die Controlling Software einfach fehlt!
Nun hört oder liest man manchmal, dass heute fast jedes zweite BI-Projekt nicht die erwarteten Effekte erreicht. Und meist soll die Controlling Software daran schuld sein - meinen die einen und die anderen haben einfach keine Zeit die Controlling Software dann in ihrem Unternehmen einzuführen. 

Link: Start Video

In Fachkreisen sagt man: „Wenn ein Projekt zur Einführung und Nutzanwendung von Controlling Software länger als 6 Monate dauert, ist es kein Projekt mehr, sondern ein Problem“.

Nicht wenige Unternehmen verlassen sich einfach auf den Anbieter der Controlling Software und seine Erfahrungen bei der Planung und Nutzanwendung. Das geht nicht immer gut!

Es zeigt sich immer öfter, dass die Erhöhung der Planungsqualität für den Einsatz von Controlling Software immer unverzichtbarer wird.

Warum werden weder von Anbietern noch von Käufern
nur selten professionelle Einführungskonzepte erstellt?

Schaut man sich aber einige Einführungsprojekte für Controlling Software in einigen Unter-
nehmen mal genauer an - passen manche Konzepte wirklich auf einen „Bierdeckel“. Es wird
in nicht wenigen Fällen einfach nach dem Kauf sofort mit Installation und Einweisung los.

Es wird schon irgendwie klappen.

Endresultat: Controlling Software wird nur halbherzig genutzt, kaum Effizienzgewinn,
potentielle Nutzer springen wieder ab und schlimmstenfalls verfallen sie wieder in die
alten Excel Strukturen.

Und sofort kommen die “Excel-Junkies” aus der Versenkung: Wir haben es gleich gewusst,
dass auf Excel im Controlling nicht verzichtet werden kann …! 

Link: Terminwunsch anfragen
jetzt-hier-eintragen

In Pflichtenheften Controllinganforderungen mit Ja – können wir oder Nein –
können wir nicht - zum Ankreuzen definiert werden

 

Nur allgemeine Anforderungen bspw. zu Vertriebs-, Personal-, Kosten- oder Finanzcontrolling definiert werden
 

Kaum genaue technische Anforderungen dokumentiert und Nutzungsrechte oft eine untergeordnete Rolle spielen und Datenimportquellen zu ungenau dargestellt werden
 

Der Frage: Wer erhält welche Informationen zu welchem Zeitpunkt zu wenig Augenmerk geschenkt wird
 

Oder was bereits bisher in Excel abgebildet war –
einfach genauso wieder in der Controlling Software abgebildet wird.

Oder … 

Aussagen zum Einsatz personeller Ressourcen einfach fehlen
 

Keine fachbereichsübergreifende Integration dokumentiert wird
 

Planungsszenarien schwammig definiert werden
 

Sind Ihre Anforderungen mit inhaltlichen und zeitlichen Umsetzungs- oder besser Lösungskomponenten untersetzt?
 

Haben Sie sich bereits mit der notwendigen Planung der Ablauforganisation auseinander gesetzt und sind personelle Ressourcen und Verantwortlichkeiten präzisiert?  
 

Haben Sie bereits ein Datenmodell und die entsprechenden Schnittstellen sowie
Festlegung der Konfiguration von Softwarekomponenten, Server und Nutzungsrechten erledigt? 

 

Sind die Vorgaben für das Reporting definiert sowie die Verteilerstruktur festgelegt? 

Auf den Seiten: 6plus1 Schritte Masterplan und Umsetzung Einführungskonzept erfahren Sie mehr zu dieser Thematik!

1  Vgl. Aktuelle BARC Studien (2013/2014/2016)
2  Interne Vorlage Kirchhoff Controlling (2015) Vervollkommnung Controlling - einer der
    wichtigsten Wettbewerbsfaktoren und zugleich große Herausforderung für den Mittelstand
3
  BARC Planning Survey (2016)

Es reicht heute nicht mehr, dass in der Planungsphase
des Einsatzes von Controlling Software ...

Die 3 großen Controlling Lügen.
Damit im Unternehmen alles so bleibt wie es gerade ist!

Spricht man nun die Führungskräfte aus Management und Controlling bezüglich diesem
neuen Anforderungsniveau an und daraus resultierende mögliche Vervollkommnung des unternehmensweiten Controllings an, hört man oft entweder:

Warum sollten wir im Controlling überhaupt etwas tun?
Oder bei uns läuft es doch im Controlling seit Jahren eigentlich sehr gut!

Einem Großteil der Unternehmen im Mittelstand geht es schon wieder besser
und das ist gut so.
 
Aber einige Führungskräfte aus Management und Controlling glauben daher, dass die Wirtschafts- und Finanzkrise nun überwunden ist.

Einschlägige Studien1,2,3 zur Vervollkommnung des Controllings im Mittelstand belegen, dass:

Aber eben nur eigentlich!

 

Die externen Faktoren, die auf den Erfolg eines Unternehmens Einfluss haben, derzeit sprunghaft zunehmen.
 

Märkte und internationale Rahmenbedingungen sich radikal verändern und nicht selten kommen - daraus abgeleitet - völlig neue Anforderungen aus dem Nichts auf das Controlling zu.
 

Es geht nicht mehr wie manchmal wie in der Vergangenheit um das Controlling einzelner Fachbereiche, sondern um eine ganzheitliche Unternehmensplanung und Unterneh-
menssteuerung.

  Bei uns im Unternehmen ist im Controlling
      einfach alles ganz anders!

  Wir haben zur Vervollkommnung Controlling
      leider einfach keine Zeit!

  Wir haben im Controlling bereits alles bereits
      irgendwie probiert!

Fasst man nun mal all diese Meinungen zur notwendigen Vervollkommnung des unterneh-
mensweiten Controllings im Mittelstand zusammen, könnte man zu dem Schluss kommen,
dass manche Führungskräfte im Management und Controlling noch immer gefangen sind:

Es stellen sich zwangsläufig für die Vervollkommnung des unternehmensweiten Controllings die beiden Fragen:

Wie gut sind die Mitarbeiter in den Controlling Abteilungen auf die Lösung dieser wesentlich komplexeren Aufgabenstellungen für die Zukunft vorbereitet?
 

Und können die gegenwärtige Organisation im Controlling und die verwendeten klassischen Instrumente und Werkzeuge künftig diese neuen Herausforderungen
im unternehmensweiten Controlling noch erfüllen?

In ihren selbstgestrickten seit Jahren angewendeten Tabellen- und Datenbank Lösungen!
 

In fehlenden Vorgaben mit welchen Messgrößen das Unternehmen gesteuert
werden soll!

 

Daten, Reporte und Informationen, die das Controlling präsentiert, werden vom Management häufig einfach ignoriert!
 

Zeit für eine systematische strategische Planung haben viele Controller noch
immer nicht!

Link: Zum Video Warum gerade CP-Suite einsetzen?
Link: Start Video
BUTTON1.png
Link: Terminwunsch anfragen

Gratis und unverbindlich 1 Stunde
Online Präsentation CP-Suite live!
 

Erleben Sie die 1.000`fach im Controlling
erprobte Controlling Software Corporate
Planning Suite mit allen Modulen und
Integrationen zur operativen sowie
strategischen Unternehmenssteuerung.

 
Klicken Sie links auf den Button
und Wunschtermin anfragen!