Kennen Sie das ...

Sie kommen früh ins Büro. Sie und Ihre Kollegen haben erst einmal Stunden damit zu tun Daten anzufordern, Datenfehler zu korrigieren und zu bereinigen, die Plausibilität der Daten zu prüfen und diese dann mühevoll in einem Report zusammen zufügen? Und nur deshalb weil dann dieser Report um 15.00 Uhr dem Management vorgelegt werden muss.

Kennen Sie vielleicht auch ...

Den täglichen Stress zur Datensuche, Aufbereitung und Bereinigung von Unternehmensdaten aus unterschied-
lichsten Vorsystemen?

Kennen Sie ebenfalls ...

Das oft ungute Gefühl, wenn Sie wirklich wichtige Entscheidungen treffen müssen und Sie nur auf unvollständige oder fehlerhafte oder veraltete Daten zurückgreifen können?

Ist Ihnen vielleicht auch schon aufgefallen ...

Während Controller landauf, landab versuchen herauszubekommen, welche Informationen Sie denn nun wie und wann liefen sollen, zieht sich das Management nur zu oft auf die Position zurück, dass es doch der ordinäre Controller-Job ist, dies zu definieren.

Wie sieht die aktuelle Controlling Situation vieler Controller und Führungskräfte im Controlling des Mittelstands aus?

Oder kennen Sie das frustrierende Gefühl, wenn ...

Ständig aus dem NICHTS neue Anforderungen nach Führungsinformationen, Reporten, Analysen, Kennzahlen oder in der Planung auftauchen, die bisher so noch nie definiert wurden?

Wieder bei der EDV betteln müssen, damit die Daten aus verschiedenen Vorsystemen bereit- gestellt werden. Waren die Daten dann bereitgestellt, wusste man bereits aus Erfahrung, dass nun wieder Mehrarbeit für Sie und Ihre Mitarbeiter folgte, da Unmengen von Excel-Tabellen©, Excel Makros© oder OLAP-Würfel angepasst und geprüft werden mussten.

Und kaum hatte man diese neue Controlling Anforderung erfüllt, kamen schon wieder neue Controlling Anforderungen aus dem Nichts!

Und alles begann wieder von vorn!

Die Controlling Arbeit muss zukünftig in wesentlich kürzerer Zeit auf einem völlig neuen Anforderungsniveau realisiert werden. Für jedes Unternehmen wird es immer entscheidender sein, zeitnah über aktuelle Entwick-
lungen und zukünftige Trends informiert zu sein und natürlich auch zu informieren.

Auch wenn möglicherweise plötzlich Budget- und Unternehmenspläne über Nacht ein Verfallsdatum erhalten, Analysen neu interpretiert und Reportstrukturen verändert werden müssen, so werden softwaregesteuerte Instrumente zur Planung von Szenarien, automatische Forecast Berechnung oder “Was-wäre-wenn-” Analysen zwingend immer mehr an Bedeutung gewinnen.

Genau aus diesen Gründen ist unbedingt ein neue Denkweise im Controlling dringend nötig!

Studien belegen1,2,3, dass immer mehr externe Faktoren auf den Erfolg eines Unternehmens Einfluss haben. Effizientes Controlling entwickelt sich deshalb immer mehr zu einem der wichtigsten Wettbewerbsfaktoren in unserer heutigen Zeit.

Die zentrale Erkenntnis ist heute ...

Wer mehr aus den vielen Zahlen und Daten auf seinen Festplatten macht, schneidet im Wettbewerb mit anderen deutlich besser ab. Unternehmen müssen heute in unserer schnelllebigen und globalisierten Welt anders in Management und Controlling agieren als in der Vergangenheit.

Märkte verändern sich ...

Länder wie Indien, China oder Brasilien nehmen mehr und mehr Einfluss auf das Wirtschafts- geschehen in der Welt. Die Rahmenbedingungen ändern sich radikal und nicht selten kommen völlig neue Anforderungen aus dem Nichts auf das Controlling zu.

Dieser Herausforderung ...

im Controlling müssen sich in Zukunft alle Unternehmen stellen, seien sie auch noch so klein. Auch heute fehlt es in noch in vielen kleineren und mittleren Unternehmen an einem systematischen Controlling. Selbst einige mittel-
ständische Unternehmer sind heute noch der Auffassung, Controlling sei nur etwas für Großunternehmen.

Ausgangspunkt dabei ...

sind maximale Entscheidungssicherheit sowie eine unternehmensweite Transparenz, auf der diese Entschei-
dungen getroffen werden können.
Dabei wird es in Zukunft immer mehr um die Integration von Planung, Reporting, Analyse und Simulation für das operative Controlling - also Finanz-, Konzern-, Vertriebs-, Kosten-, Personal-, Einkaufs- und Projektcontrolling etc. verbunden mit Risiko Management, Möglichkeiten zur multi-
dimensionalen Massendatenanalyse, Konsolidierung und strategischem Controlling gehen.

In den letzten 4 Jahren haben wir in Präsentationen und verschiedenen Akquise Aktionen 624 Führungskräfte
aus Management und Controlling aus unterschiedlichsten Branchen und Unternehmensgrößen zu ihren aktuellen Problemen, Frustrationen und Wünschen im unternehmensweiten Controlling befragt. (Mehrfachnennungen waren zugelassen)
1

Auswertung Befragung aktuelle Probleme und Frustrationen von Führungskräften im unternehmensweiten Controlling

Bild: Auswertung Befragung aktuelle Probleme und Frustrationen von Führungskräften im Controlling2

Auswertung Befragung aktuelle Wünsche von Führungskräften zur Vervollkommnung des unternehmensweiten Controllings

Bild: Auswertung Befragung aktuelle Wünsche von Führungskräften zur Vervollkommnung des Controllings2

Controlling könnte doch so einfach sein, wenn da
nicht immer die TOP 10 Controlling Killer wären!

Aktuelle Frustrationen und Wünsche im Controlling:

Zusammengefasst wünschen sich Führungskräfte aus dem Controlling,  dass sie stärker an den Entscheidungs-
prozessen im Unternehmen mitwirken können und auch am Unternehmenserfolg gemessen werden. Controller wünschen sich auch eine einheitliche Sicht von Management und Controlling, mit welchen Werkzeugen und Informationen das Unternehmen gesteuert werden soll.  Von Mehrarbeit und dem auf ihnen lastenden Zeitdruck wollen sie sich befreien.

Oft sind es aber leider nur Wünsche und alles bleibt in den Unternehmen so, wie es seit vielen Jahren gemacht
wird. Nur keine Veränderung!

Aber wie könnte so eine neue Denkweise im Controlling des Mittelstands aussehen?

Es stellen sich die drei Fragen:

Kann die gegenwärtige Organisation im Controlling künftig diese neuen Herausforderungen im unternehmensweiten Controlling noch erfüllen?
 

Können die verwendeten klassischen Instrumente und Werkzeuge künftig ebenfalls diese neuen Herausforderungen im unternehmensweiten Controlling noch erfüllen?
 

Oder sind Führungskräfte aus Management und Controlling, wie in den vergangenen Jahren - noch immer gefangen in Ihren nicht erfüllten Wünschen, Ihren täglichen Problemen und Frustrationen?

1  Vgl. Aktuelle BARC Studien (2013/2014/2016)
2  Interne Vorlage Kirchhoff Controlling (2015) Vervollkommnung Controlling - einer der
    wichtigsten Wettbewerbsfaktoren und zugleich große Herausforderung für den Mittelstand
3
  BARC Planning Survey (2016)

Nutzen Sie die einzigartigen Eigenschaften der Natur und der Tierwelt auch für
Ihr unternehmensweites operatives und strategisches Controlling!
 

Wie Sie Ihr Controlling Business vollständig automatisieren und so wieder mehr
Zeit, und mehr Freiheit im Job erhalten!

 

1.000`fach erprobte Business Intelligence Software für das unternehmensweite Controlling, die sich wirklich von selber finanziert!
 

Wenn Sie sich 30 Minuten die Vorzüge dieser Business Intelligence Controlling Software ansehen, wissen Sie: Warum Sie gerade diese Software unbedingt
sofort in Ihrem Unternehmen implementieren sollten!
 

1.000 unterschiedliche Controlling Anforderungen mit nur einer Software lösen!

Albert Einstein (Physiker und Nobelpreisträger)

Kontakt zu Kirchhoff ControllingKontakt Kirchhoff ControllingE-Mail an Support

 ©(2018) KIRCHHOFF  CONTROLLING

controlling4winners-klein

BLOG

BLOG
VERANSTALTUNGEN

TERMINE

LINKS2Link zu YouTube
MedienYouTube Kanaltwitter

 
      KIRCHHOFF CONTROLLING    
    NEWSLETTER ABONNIEREN?
    

NEWSLETTER ABONNIEREN
leer1
Anwendungsgebiete Controlling SoftwareModule operatives ControllingAktuelle Controlling SituationFirma Kirchhoff ControllingBeratung und ConsultingNutzen aus Controlling Software
Zurück zu Home

IMPRESSUM 

+49 034291/4000

kirchhoff-controlling@t-online.de

Impressum
EMAIL
Datenschutz nach DSVGO

DATENSCHUTZ DSGVO